1. SÄULE – BETRIEBLICHES GESUNDHEITSMANAGEMENT

Warum BGM?

  • Unsere Mitarbeiter sind es uns Wert, dass wir in gesundheitsfördernde Maßnahmen investieren.
  • Gesunde und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben eine höhere Leistungsfähigkeit.
  • Bisherige Aktivitäten des Unternehmens zur Gesundheitsförderung werden im BGM überprüft und verbessert.
  • BGM wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens aus.
  • Auch die Außenwirkung auf Bewerberinnen und Bewerber wird positiv beeinflusst – gerade im Bereich gut qualifizierter Fachkräfte kann das BGM eine hohe Attraktivität besitzen und die Rekrutierungschancen
    erhöhen.

Die Säule „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ wurde von den Mitarbeitern der Unternehmensgruppe innerhalb einer Mitarbeiterumfrage zum beliebtesten Bereich gewählt. Was sich hinter dem Begriff  „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ grundsätzlich verbirgt, ist von Burda & Hehlmann (2003) wie folgt definiert worden:

„Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist die Entwicklung betrieblicher Rahmenbedingungen, Strukturen und Prozesse, um Arbeit und Organisation gesundheitsförderlich zu gestalten und die Beschäftigten zu einem gesundheitsförderlichen Verhalten zu befähigen.“

Im Rahmen des eingeführten „Betrieblichen Gesundheitsmanagements“ der Unternehmensgruppe bedeutet dies für uns die Integration von gesundheitsfördernden Maßnahmen im Alltag.

FIT UND
GESUND
CLEVER SPAREN

2. SÄULE – KOOPERATIONS-PROGRAMM

Das „KOOPERATIONS-PROGRAMM“ der Unternehmensgruppe enthält zahlreiche attraktive Vergünstigungen im Alltag, welche sich vorrangig unsere Mitarbeiter gewünscht haben. Alle Mitarbeiter der Unternehmensgruppe haben die Möglichkeit von einem umfangreichen Kooperationsnetzwerk zu profitieren. Das heißt, dass Sie gegen Vorlage Ihres Mitarbeiterausweises bei unseren Kooperationspartnern aus der Umgebung attraktive Rabatte oder Sonderkonditionen erhalten – und das wirklich nur als Mitarbeiter der Unternehmensgruppe. Unter den Kooperationspartnern befinden sich die unterschiedlichsten Unternehmen, so dass sich bares Geld sparen lässt. Vergünstigungen im Alltag waren der Wunsch von 139 Teilnehmern unserer Mitarbeiterumfrage.

3. SÄULE – BETRIEBLICHE SOZIALLEISTUNGEN

Mit der Säule „Betriebliche Sozialleistungen“ möchte die Unternehmensgruppe ihre Mitarbeiter in verschiedenen Bereichen unterstützen und bietet Ihnen deshalb nachfolgende Leistungen zusätzlich zu Ihrem Gehalt:

  • Essen im Restaurant zum ermäßigten Preis
  • Arbeitgeberanteil VWL
  • Betriebliche Altersvorsorge (20% vom Arbeitgeber)
  • Mitarbeiterrabatt bei Einkäufen
  • Fahrtkostenzuschuss
  • Unterstützung bei Weiterbildung
  • Interne Schulungen
  • Kostenlose Parkplätze
  • Urlaubsgeld
  • Gesundheitsprämie zu Weihnachten

Darüber hinaus möchte die Unternehmensgruppe Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Seite stehen, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Hierfür stehen Ihnen sogenannte Vertrauenspersonen als Ansprechpartner innerhalb der Personalabteilung zur Seite, die Sie bei Bedarf jederzeit kontaktieren können und die ihr Anliegen vertraulich behandeln.

SICHER IN DIE
ZUKUNFT
SPASS UND MOTIVATION

4. SÄULE – FUN FAKTOR BETRIEBSKLIMA

Ein gutes Betriebsklima ist unter anderem eine Voraussetzung für motivierte Mitarbeiter und deren Leistungsfähigkeit. Es stellt einen nicht zu unterschätzenden Einflussfaktor auf den Erfolg des Unternehmens dar. Laut unserer Mitarbeiterumfrage ist dies nicht nur für die Unternehmensgruppe ein sehr wichtiger Punkt, sondern auch für unsere Mitarbeiter.

Es sprachen sich 171 Teilnehmer der Befragung für Maßnahmen in diesem Bereich aus.

Es sind einige Events in Planung, die den Mitarbeitern eine Abwechslung zum Alltag bieten sollen. Darunter das von vielen gewünschte Public Viewing. Neuerungen und aktuelle Informationen hierzu werden über das Intranet und die Portalnews der Unternehmensgruppe kommuniziert.